Amtsbezirk Illowo

Der Amtsbezirk Illowo mit einer Flächengröße von 4870,4 ha wurde nach der Volkszählung im Jahre 1941 von 5090 Personen bewohnt. Die Gemeinden Bursch und Wiersbau wurden zum ersten Mal in einer für Wiersbau ausgestellten Handfeste vom 23. 8. 1351 erwähnt. In Bialutten gab es eine evangelische und eine katholische Kirche. In der evangelischen Kirche wurden jedoch seit 1920 keine Gottesdienste mehr gehalten, vielmehr besuchten die evangelischen Einwohner des Amtsbezirks die evangelische Kirche in Narzym. Die größte Gemeinde des Bezirks war Illowo mit 2115 Bewohnern. Hier gab es auch eine Elektromühle. Eine Windmühle stand noch in Narzym, wo auch in der Molkerei für die Soldauer Molkereigenossenschaft eine Entrahmungsstation eingerichtet war.

Zum Amtsbezirk gehörten die Gemeinden

  • Bialutten, Vorwerk Eichberg und Prusken
  • Brodau, Chorapp und Purgalken
  • Bursch und Wiersbau
  • Illowo, Hansberg, Kraschewo und Försterei Zworaden
  • Narzym
  • Sochen, Dzwiersnia und Sczepka

Ortspläne im pdf-Format