Bildarchiv

LogoBildarchiv2

Direkt zu den Bildern

Das umfangreiche Bildmaterial, über das die Kreisgemeinschaft Neidenburg verfügt, wurde nach 1945 insbesondere vom ersten Kreisvertreter Paul Wagner und Friedrich Mateoschat zusammengetragen. Fritz Suchalla aus Gedwangen und Gerhard Toffel aus Kleinkosel haben dieses Bildmaterial gesammelt, geordnet und in einer Bildkartei zusammengefaßt. 40 Jahre nach der Vertreibung hatten sich die Reihen der Erlebnisgeneration bereits erheblich gelichtet. Schon damals blieben manche Fragen im Hinblick auf das damalige familiäre, gesellschaftliche und kulturelle Leben in den Städten und Dörfern im Kreisgebiet unbeantwortet. Das führte zur Überlegung das vorhandene Bildmaterial zu nutzen und in einem Bildband zu veröffentlichen. Der erste Bildband, vom damaligen Kreisvertreter Wolf-Joachim Becker und Gerhard Toffel zusammengestellt und herausgegeben, erschien Mitte der 1980er Jahre. Die positive Reaktion auf das Erscheinen des ersten Bildbandes führte dazu, nach weiterem Bildmaterial zu suchen. Nach Aufrufen im Ostpreußenblatt und im Heimatbrief stellten ehemalige „Neidenburger“ Bilder aus Ihrem Privatbesitz zur Verfügung und ermöglichten so die Erstellung eines zweiten Bildbandes, der 1986 erschien und ebenfalls von Wolf-Joachim Becker und Gerhard Toffel herausgegeben wurde. Auch dieses Bildmaterial wurde in die Bildkartei übernommen.
Ab 2007 wurde von Frau Marion Haedge mit dem Digitalisieren der Bilder aus der Bildkartei begonnen und ein Bildarchiv aufgebaut (neidenburg-archiv.de). Ab 2014 wurde dieses Bildarchiv an Dr. Sigrid Bießner (Bilder zu den Städten Neidenburg und Soldau und Bilder zu Masuren) und Martin Hennig (Bilder zu den Orten im Kreisgebiet) übergeben. Wir haben die Bilder überarbeitet bzw. die noch nicht eingescannten Bilder digitalisiert, für das Internet aufbereitet und in die Website neidenburg.de integriert.
Im Jahre 2019 hat uns Reinhard Kayss dankenswerterweise seine umfangreiche Sammlung von Bildmaterial (Postkarten, …) zum Kreisgebiet Neidenburg zur Verfügung gestellt. Die Bilder aus den Alben haben wir inzwischen digitalisiert und ins Bildarchiv eingestellt.

Zu den Bildern