Kämmersdorf

[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/kaemmersdorf/thumbs/thumbs_blick-auf-kaemmersdorf.jpg]400Blick auf Kämmersdorf
mit der Chaussee von Neidenburg nach Soldau im Vordergrund
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/kaemmersdorf/thumbs/thumbs_bucholski-friedrich.jpg]430Friedrich Bucholski
auf dem Kutschbock
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/kaemmersdorf/thumbs/thumbs_bucholski-garten.jpg]310Im Garten der Besitzung Bucholski
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/kaemmersdorf/thumbs/thumbs_bucholski-hof.jpg]310Fütterung des Federviehs
auf dem Hof Bucholski in Kämmersdorf (1944)
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/kaemmersdorf/thumbs/thumbs_freiheit-hedwig.jpg]360Hedwig Freiheit
auf der Freitreppe zum Privateingan der Schule in Kämmersdorf (Mai 1942)
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/kaemmersdorf/thumbs/thumbs_hobby-imker.jpg]320Bienenstöcke
Landwirt Johannes Bucholski als Hobby-Imker in Kämmersdorf
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/kaemmersdorf/thumbs/thumbs_moeller-ehepaar.jpg]420Paul und Eugenie Möller, Adl. Borowo
Zwischen dem Stadtwald Soldau und dem Flüßchen Skottau lag das Gut Adl. Borowo, bewirtschaftet von dem Gutsbesitzer-Ehepaar Paul und Eugenie Möller. Nachdem er in und um den Kreis Neidenburg als landwirtschaftlicher Lehrling und Beamter tätig gewesen war, übernahm Paul Möller im Jahre 1899 das von seinem Vater erworbene Gut. Er bekleidete viele Ehrenämter und gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Brennerei-Genossenschaft in Scharnau und der Vereinsbank in Soldau. Als dann nach dem ersten Weltkrieg auch der Teil des Kreises Neidenburg, in dem da Gut lag, an Polen abgetreten werden mußte, wurden Paul Möller und seine Ehefrau zu Vorkämpfern für das Deutschtum, wofür sie ständig wirtschaftlichen und politischen Schikanen unterworfen waren (s.auch
Köpfe der Heimat S. 25).
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/kaemmersdorf/thumbs/thumbs_ruinen-hof-bromberg.jpg]310Fragmente vom Hof Bromberg - Pfingsten1978