Usdau

[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_bahnhof.jpg]2570Bahnhof in Usdau
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_borutta-bienenstaende-1.jpg]1840Bienenstände: Besitzer Borutta
Die Honigernte im Kreis Neidenburg hat eine lange Tradition. Flüssiger Honig, in den Beutnerdörfern um die Neidenburg bei den Waldbienen geerntet, wurde in „Stof" vermessen, das Bienenwachs grob zusammengedrückt, in „Pfund". Und so blieb jahrzehntelang Bienenhonig das einzige Süßmittel, Wachs das einzige Herstellungsmittel für Beleuchtungszwecke in den dunklen Räumen der Burgen, Kirchen und Klöster. Die Ordensritter ließen auf dem „nahrhafften Markte"", wie ihn noch der Chronist Henneberger beschreibt, nicht nur den Handel mit Fleisch, Flachs, Schafwolle und Rauchwerk, sondern auch mit Honig und Wachs zu, und der an der Heeresstraße Warschau - Allenstein - Königsberg gelegenen Stadt Neidenburg brachte der Handel reichen Gewinn.

[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_borutta-bienenstaende-2.jpg]1570Bienenstände: Besitzer Borutta
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_ciesinski-1914.jpg]1700Wohnhaus Ciesinski
Vor dem Wohnhaus des Bauern Johann Ciesinski im Jahre 1914
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-ernte-1.jpg]1610Heuernte
Edith und Gertrud Dlugokinski bei der Heuernte
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-ernte-2.jpg]1500Heuernte
Wilhelm und Gertrud Dlugokinski bei der Heuernte
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-erntewagen-1.jpg]1440Erntewagen des Bauern Wilhelm Dlugokinski - 1942
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-erntewagen-2.jpg]1390Erntewagen des Bauern Wilhelm Dlugokinski - 1943
(im Hintergrund der Kirchturm)
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-familie-1.jpg]1420Familie Dlugokinski
Bauer Wilhelm Dlugokinski mit Ehefrau und Kindern sowie Ida Ciesinski vor dem Wohnhaus - 1928
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-familie-2.jpg]1370Frieda Dlugokinski mit ihren Kindern - 1939
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-gertrud.jpg]1290Gertrud Dlugokinski mit Pferden auf der Weide - 1942
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-kilian.jpg]1260F. Dlugokinski und Walter Kilian
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-konfirmation-1.jpg]1340Konfirmation von Elli Dlugokinski - 1939
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-konfirmation-2.jpg]1350Konfirmation von Elli Dlugokinski - 1939
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-schwestern.jpg]1280Gertrud und Elli Dlugokinski im Jahre 1927
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-toechter.jpg]1270Frau Dlugokinski mit ihren Töchtern Elli und Gertrud
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-weide.jpg]1230Kühe auf der Weide von Fritz Dlugokinski
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-wohnhaus-1.jpg]1300Wohnhaus und Stallungen des Bauern Fritz Dlugokinski - 1939
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_dlugokinski-wohnhaus-2.jpg]1290Wohnhaus des Bauern Fritz Dlugokinski - 1939
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_kirche-1.jpg]1210Teilansicht der evangelischen Kirche
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_kirche-3.jpg]1250Kirche in Usdau um 1940
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_mallek-g.jpg]1230G. Mallek auf dem Weg zum Bahnhof
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_michalkowski-wohnhaus.jpg]1330Wohnhaus Michalkowski in Usdau
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_muttertag-1.jpg]1350Zur Erinnerung an den Muttertag mit Soldaten im Garten der Schule in Usdau am 24.5.1941
Kaffeausgabe an der Gulaschkanone
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_muttertag-2.jpg]1290Zur Erinnerung an den Muttertag mit Soldaten im Garten der Schule in Usdau am 24.5.1941
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_muttertag-3.jpg]1190Zur Erinnerung an den Muttertag mit Soldaten im Garten der Schule in Usdau am 24.5.1941
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_pfarrhaus.jpg]1180Pfarrhaus in Usdau
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_schueler-1.jpg]1220Schüler in Usdau im Jahre 1931 mit den Lehrern Olschewski, Ostrowski und Bensler
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_schueler-2.jpg]1210Schüler in Usdau im Jahre 1935
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_schuelerinnen-1.jpg]1320Berufsschülerinnen im Jahre 1942
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_schuelerinnen-2.jpg]1240Schülerinnen der Berufsschule mit ihrer Lehrerin K. Wargalla - 1942
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_schuelerinnen-3.jpg]1210Schülerinnen der Berufsschule mit ihrer Lehrerin K. Wargalla - 1942
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_schule-1.jpg]1460Schule
Eine Dorfschule in Usdau wurde bereits im Jahre 1579 erwähnt.
[img src=http://www.neidenburg.de/wordpress/wp-content/flagallery/usdau/thumbs/thumbs_schule-2.jpg]1200Die Schule im Jahre 1940