Geschichts- und Kunstdenkmäler im Kreis Neidenburg

Um die Mitte des vorigen Jahrhunderts sendete der evangelische Geistliche Heinrich Otte vorgefertigte Fragebögen an die Kirchen im Kreis Neidenburg (und auch an die Kirchen in den anderen ostpreußischen Kreisen) und wertete die Ergebnisse anschließend aus. Heinrich Otte war Pfarrer in Fröhden bei Jüterbog und galt im 19. Jahrhundert als Begründer und hervorragendster Vertreter der „kirchlichen Altertumswissenschaft des deutschen Mittelalters“. Die handschriftlichen Aufzeichnungen über „Geschichtliche und Kunst-Denkmäler im Kreis Neidenburg“ von ihm und auch die von den Pfarrern ausgefüllten Fragebögen existieren noch und wurden vom Staatsarchiv Olsztyn (Allenstein) digitalisiert.
Die Auswertungen von Pfarrer Otte zu den Kirchen im Kreis Neidenburg werden (bzw. wurden) von Martin Hennig und Ute Kondritz in die heute übliche Schreibweise übertragen und durch weitere Informationen aus den Fragebögen und anderen Quellen ergänzt.

Titelseite

Bartkengut
Bialutten
Borchersdorf
Candien
Dziurdziau
Gardienen
Heinrichsdorf
Jedwabno
Klein Koslau
Usdau
Groß Koschlau
Lahna
Groß Lensk
Malga
Muschaken
Narzym
Neidenburg
Niederhof
Pilgramsdorf
Priom
Groß Przelenk
Saberau
Scharnau
Groß Schlaefken
Skottau
Soldau
Szczuplinen
Thurau